Ebhausen-Wenden

Tag der offenen Tür oder was?

wenden-tuere-offenEs geschehen noch Zeichen und Wunder. Ich komme mit dem Motorrad in Ebhausen-Wenden an und fotografiere das schöne Backhaus. Plötzlich ruft mir jemand zu: „Sie können reingehen, die Türe ist offen“. Hab ich natürlich nicht geglaubt. Also hin zur Türe und die konnte ich wirklich öffnen. Ein absoluter Glücksfall. Wann hab ich schon mal „Tag der offenen Türe“ !!

Das Backhaus von Wenden ist aus Sandstein erbaut und teilweise verputzt. Es vermittelt einen sehr gepflegten Eindruck. Die Einwohner von Wenden halten ihr Backhaus bestens in Schuss – das bezeugen auch die Blumenkübel an den Fenstern.

wenden-breitseite

Der blöde Strommast und die Straßenlaterne „zerstören“ etwas das Bild. Aber das gehört dazu. Die moderne Technik fordert ihren Tribut – wenn auch nur im „verhunzen meines Bildes“.

wenden-frontIm Backhaus selbst ist der eigentliche Backofen hinter der linken Türe.  Ein schönes Teil mit einer ordentlichen Esse für den Rauchabzug. So was sieht man selten.

wenden-ofen

Die obere (vermutlich) gusseiserne Tafel trägt das Jahr 1997. Das dürfte das Jahr der Renovierung gewesen sein. Der kettenbetriebene Schieber zum Ofen trägt zwar keine Jahreszahl aber die Aufschrift des Herstellers: „Karl Drück – Hoflieferant – Winnenden“. Leider liefert mir das Internet keinerlei Daten zum Hersteller. Also hab ich das Rathaus von Winnenden angemailt und Antwort erhalten. Die Firma Drück in Winnenden gab es wirklich.

drueck(mein Dank an Fr. Krebs vom Winnender Rathaus)

Auf jeden Fall sind Ofentüren, die per Kettenzug/Umlenkrolle mit Gegengewicht nach oben öffnen sehr selten – fast ein Unikat. Üblich sind rechts angeschlagene Ofentüren. Also wieder etwas entdeckt, das die Anfahrt mehr als gelohnt hat.

Im Raum hinter der rechten Türe stehen noch zwei Elektrobacköfen. Vermutlich den diversen Festivitäten im Ort geschuldet.

 

Die Geodaten:

N 48.37234  E 8.39413