Deckenpfronn

„Lady in red“ – so könnte man sagen gemäß dem Song von Chris de Burgh.

Ganz aus ziegelroten Backsteinen ist es erbaut, das Deckenpfronner Backhaus.

deckenpfronn2Schlicht – schnörkellos. Ein reiner Zweckbau der nur seinen Zweck erfüllen muss. Und das tut es auch heute noch.

Man hat dem Backhaus ein schönes und großes Vordach gegönnt, damit die Backfrauen auch bei Regenwetter halbwegs trockenen Fußes ihr Reisig ablegen konnten.

Aber es hat gelitten. Der Zahn der Zeit nagt an den Backsteinen. Dies zu renovieren wird eine wahnsinnig schwierige und teure Arbeit. Vermutlich deswegen wird seitens der Gemeinde auch nichts weiter unternommen.

deckenpfronn1Auch diesmal hatte ich nicht das Glück, dass gebacken wurde und die Türe offen war. Wie so oft mußte ein Schnappschuss mit der Digicam durch ein geschlossenes Fenster ausreichen. Aber ich muss feststellen, dass nach entspr. Gammakorrektur des Bildes, das durch den reflektierenden Blitz total aufgehellt wird, die Digicam im dunklen Backhaus mehr sieht als das menschliche Auge.

deckenpfronn-innenIch habe nur einen Backofen gesehen. Das Bild zeigt aber, dass deren zwei eingebaut sind.

Das Backhaus steht hinter der großen, neu hergerricheten Zehntscheuer von Deckenpfronn in der Gasse „Berghütte“.

Das Baujahr konnte ich nicht ermitteln. Aufgrund der Ziegelbauweise dürfte es aber nicht all zu alt sein. Ältere Backhäuser wurden mit Sandstein und/oder Fachwerk gebaut.

Geodaten:   N 48. 65054  E 8. 82066